Sonntag, 16. Dezember 2012

Menü 16.12.2012:

Heute gab es eine vorgezogenen Weihnachtsbraten. Da wir an den Feiertagen in Urlaub sind, gab es schon heute eine Ente. Ganz traditionell mit Rotkraut und Kartoffelknödeln (nach neuem super Rezept!). Die Ente war eine männliche (eigentlich wollte ich eine weibliche) Barbarie Ente aus Frankreich. Die französischen Enten werden immer mit allen Innerein angeboten und so konnte ich Herz, Magen und Leber sautieren und zu einem kleinen Feldalat mit Quittengeleedressing als Vorspeise servieren. Nach so einem großen Federvieh gab es ein Haselnusskrokanteis mit einem Zwetschgenröster und dann natürlich ein paar von meinen Plätzchen...

Leber, Herz, Magen von der Ente
Feldsalat mit Quittengeleedressing
 

"Weihnachtsente"
Kartoffelknödel
Rotkraut
 
Haselnusskrokanteis
Zwetschgenröster
 
Ich wünsche allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen