Mittwoch, 11. Januar 2012

Marmorgugelhupf

Der klassischste aller "trockenen" Kuchen überhaupt. In diesem Fall nach Johann Lafer und überhaupt nicht trocken. Als der Kuchen schon im Ofen war, viel mir auf das Herr Lafer keinerlei Backtriebmittel verwendet. Das führte dann zu ordentlich Aufregung vorm Anschneiden aber entgegen der Befürchtungen war der Kuchen wunderbar locker und sehr aromatisch wegen der im Teig verwendeten Orangen- und Zitronenschale. Allen die gerne Marmorkuchen essen möchte ich dieses Rezept empfehlen es ist eigentlich ganz klassisch und doch raffiniert anders (wie viele Rezepte von Johann Lafer).


Zutaten
200 g Butter weich
100 g Puderzucker
1/2 Orange (Abrieb)
1/2 Zitrone (Abrieb)
1/2 Vanilleschote (Mark)
Salz
4 Eigelb
230 g Mehl
4 Eiweiß
100 Zucker
15 g Kakao
2 cl Rum

Eine Gugelhupfform (22 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Backofen auf 175° C vorheizen.

Butter mit Puderzucker, Orangen-, Zitronenabrieb, Vanillemark und Salz schaumig schlagen. Die Eigelb nacheinander unterrühren.

Eiweiß mit Zucker steif schlagen und abwechselnd mit dem Mehl unter die Butter-Ei-Creme heben.

1/3 des Teiges abnehmen und den Kakao sowie den Rum unterrühren.

Den hellen und den dunklen Teig abwechselnd in die Form füllen. Etwa 45 - 55 min. backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen, dann aus der Form stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. Jetzt habe ich den Kuchen im Ofen, allerdings in einer Kastenform. Statt Kakao habe ich geschmolzene Schokolade genommen, das Triebmittel ist doch vorhanden, es ist der Rum. Zusätzlich kamen an den Teig noch Walnüsse, die seit Weihnachten hier herumstanden.
    Dafür habe ich weder Zitrone noch Orange im Haus.
    Mir war nicht klar, warum du 2 mal 100g Zucker aufgeführt hast und so habe ich 100g an die Butter und 100g an den Eischnee gegeben, wahrscheinlich viel zu viel, da ja in der Schokolade auch noch Zucker ist. Egal, ich bin zuversichtlich, das der Kuchen schmeckt und danke dir für die leckere Anregung und das Rezept. Ein schönes Wochenende wünscht dir Conny!

    AntwortenLöschen